Alpspiegel

 Alp Kronenberg

Obere Hütte: Die mässig steilen, hügeligen und welligen Weideflanken bilden einen nach Osten orientierten Alptalkessel, der mit dem Wannelsgrat, der Kantonsgrenze Bern und Freiburg, natürlich begrenzt wird. Dadurch entsteht eine ausgeprägte Südost- bzw. Nordostlage, die gemäss Vegetationsbeginn in ein frühes und spätes Weidegras zu unterteilen ist. Die obersten steilen Partien dienen z.T. dem Wildheu. Die beiden Seitenflanken sind sowohl rutschgefährdet wie mit Steinen und Geröll befallen, was speziell bei derjenigen im Nordosten zutrifft. Allgemein ist die Alp gutgräsig und entsprechend ihrer Höhenlage als eher mild zu bezeichnen. Der Gebäudestandort im untersten Alpteil bedingt einen strengen Weidegang und erschwert die Bewirtschaftung beträchtlich.

Untere Hütte: Diese Alpweide fällt in westlicher Richtung vom Oberen Kronenberg gegen die Hengstsense ab. Dieser entlang ist der wellige, leicht geneigte Weideboden zum Teil vernässt, so dass Riedgräser und Binsen vorherrschen, wogegen hangwärts das Gelände an Steilheit gewinnt und sich Boden und Grasnarbe auffallend verbessern. Die Alp reicht bis zum nördlichen Ausläufer des Wannelsgrates, wo die steilen Flanken ausgesprochen gutgräsig, aber rutsch- und steinschlaggefährdet sind. Der untere Alpteil ist dank der tiefen Lage und der drei die Weide durchziehenden Waldstreifen windgeschützt und mild, während die oberen Partien eher der Zugluft des Alpkessels ausgesetzt sind.

Alp auf Karte anzeigen

Interview AlpspiegelAlp Angaben

Gemeinde Guggisberg
Webseite
Kontakt René Kilcher
E-Mail rkilcher@aim-montage.ch
Telefon 032 323 46 93 / 077 431 41 44
Organisation
Eigentümer
Bewirtschafter
Alpaufzug
Alpabzug
Aktiv Ja

Details zur AlpDetails zur Alp

Gesamtfläche Alp (ha) 0
Weideläche Alp (ha)
   
Tiere  
Andere Haustiere
Kühe 0-5
Rasse(n)
Rinder 220
Schafe
Schweine
Esel/Pferd/Stiere/Ochsen
Ziegen 10