Alpspiegel

Birreberg

Diese Alp reicht mit ihren ausgedehnten Weide- und Wildheuflächen bis hinauf zum Bürglen- und Chummlispitz. Im Osten wird sie vom Gantrischberg, und im Westen von Schwefelberg begrenzt, wonach die Gantrischsense die südliche Alpgrenze bildet. Wie der Name sagt, bildet der obere Alpteil mit seiner vorwiegend steilen Weidefläche nach Norden eine birnenförmige Kuppenlage mit dem 1850 m hohen Birenhubel als Kulmination. Weiter südlich sind es die schroffen Kalkfelsen der genannten Berggipfel. Diese Partien sind durch Lawinenniedergänge und ständigen Steinschlag zum grossen Teil mit Geröllhalden überdeckt und hindern stellenweise sogar den Weidegang. Birenhubel als oberster Galtviehteil ist ausserordentlich windexponiert und auch wasserarm. Dagegen ist der Hauptstafel sowie der unterste Alpteil "Ritz" gegen starken Zugluft eher geschützt. Letzterer wird durch einen steilen, felsigen und bewaldeten Waldgürtel von der übrigen Alp natürlich begrenzt und dient als Auftriebsstafel. Der naturtrockene Weideboden ist jedoch zumeist tiefgründig, futterwüchsig und fruchtbar.

Alp auf Karte anzeigen

Interview AlpspiegelAlp Angaben

Gemeinde Rüschegg
Webseite -
Kontakt Hans Mäder
E-Mail ha.maeder@bluewin.ch
Telefon 031 741 27 05 / 079 446 00 69
Organisation Alpgenossenschaft
Eigentümer
Bewirtschafter Hans Mäder
Alpaufzug 1. Dienstag im Juli
Alpabzug Samstag nach Schafscheid
Aktiv Ja

Details zur AlpDetails zur Alp

Gesamtfläche Alp (ha) 120
Weideläche Alp (ha) 120
   
Tiere  
Andere Haustiere
Kühe 15 (davon 9 im Lohn inbegr.)
Rasse(n)
Rinder 170
Schafe
Schweine 10
Esel/Pferd/Stiere/Ochsen 1 Stier, 2 Esel, 1 Pony
Ziegen 75